Yoga & Entspannung Daniela Strotmann
 

Ein Geschenk aus den fernen Osten an den Westen!

Ernährung

geklärte Butter (Ayurveda Ghee)

So wird`s gemacht


1. Beliebige Menge ungesalzene Sauerrahmbutter (Ghee-Ausbeute siehe unten) bei mittlerer Hitze in einem Topf erwärmen, bis kleine Schaumbläschen an die Oberfläche steigen. (Diese Schaumbläschen sind die festen Milchbestandteile der Butter, die das Ranzig werden verursachen und beim Kochen verbrennen.) Butterschaum mit einem Löffel vorsichtig abschöpfen und in einem Gefäße sammeln.

2. Butter auf niedrigster Flamme weiterköcheln lassen und den aufsteigenden Schaum fortwährend abschöpfen. Auf keinen Fall anbrennen lassen; wenn es überhitzt wird oder zu lange siedet, nimmt es eine dunkle Färbung und einen beißenden Geruch an. Bei richtiger Temperatur geköchelt, riecht es puffmaisähnlich, ist goldfarben und klar.

3. Abschließend fertiges Ghee abschöpfen (ohne den Bodensatz aufzuwirbeln) und durch ein feines, mit Küchenpapier oder Filtertüten ausgelegtes Sieb filtern. In einem Krug oder anderem Behälter (unbedeckt) abkühlen lassen. Nach dem abkühlen kannst du den Behälter verschließen. 

Ghee-Ausbeute

Bei einer Buttermenge von  500 g, bei 25 Minuten Kochzeit hast du einen Ghee-Ertrag von ca. 400 g

Bei einer Buttermenge von 1 kg, bei 45 Minuten Kochzeit hast du einen Ghee-Ertrag von ca. 800 g


Viel Spaß beim ausprobieren.